Zwischen Himmel und Erde.


Ein Hochplateau auf 1.100 Metern.
Majestätisch und erhaben, die Steinberge.
Almen, Wiesen, tiefe Wälder.
Dem Himmel so nah.

Der alte Grund und Boden
der Salzburger Priester
schreibt seine Geschichte fort:
PRIESTEREGG, das Bergdorf.

v mehr

Knarrendes Holz.
Natürliche Materialien.
Jahrtausende alter Stein.
Der intensive Duft frischer Zirbe.

Einige Schritte weiter, der Almgasthof.
Herzlich ist dort die Atmosphäre.
Die Wirtsleute servieren Köstliches.
Ganz unverfälscht. Authentisch.

Abendruhe.
Behaglichkeit. Ein Feuer flackert im Kamin.
Die Nacht bricht herein.
Die Sterne am Firmament.

Der Morgen, frisch und klar wie ein Gebirgsbach.
Mit Weitblick. Manchmal über den Wolken.
Das Frühstück, zubereitet wie von Zauberhand.

Endlich Zeit. Zeit fürs Wesentliche. Zeit für Dich.
Durchatmen. Sehen. Spüren.
Einfach leben. Einfach Mensch sein.

„Die Egge“ der Priester.

500 Jahre PRIESTEREGG.

Das PRIESTEREGG1 blickt auf eine bewegte Historie zurück. Bereits 1505 wurde der Name erstmals urkundlich erwähnt. Damals waren die Ländereien im Besitz der Herren von der Almb (heute Maria Alm). Um von der Kirche das Seelenheil zu empfangen, vermachte das Rittergeschlecht den Boden 1756 den Salzburger Priestern. Danach bestellten unfreie Bauern das fruchtbare Land und lieferten ihren Zehnt2 dem Erzbistum Salzburg. Im Zuge der Bauernbefreiung von 1780 gingen das Gehöft samt Ländereien in unseren Familienbesitz über. So schreibt der alte Boden der Salzburger Priester nun seit über 200 Jahren seine Geschichte mit unserer Handschrift fort: Das PRIESTEREGG, „das Land, das für die Priester bewirtschaftet wurde“, ist auch noch heute ein Stück vom Paradies.

1Das Wort „Egge“ bezeichnete in früherer Zeit ein kleines landwirtschaftliches Anwesen. So gibt es in Leogang noch einige andere Höfe mit der Bezeichnung „Egg“, u.a. Neudegg, Saalegg, Bergmannsegg, Grünegg, Schrattenegg..
2 Das „Zehnt“ bezeichnet eine etwa zehnprozentige Steuer in Form von Geld oder Naturalien an eine geistliche oder eine weltliche Institution.

Historisches in Zahlen

1505Das PRIESTEREGG wird erstmals urkundlich erwähnt
1756Die Salzburger Priester sind im Besitz der Ländereien
1780Gehöft samt Ländereien gehen an die Familie Oberlader über
1989Huwi übernimmt Landwirtschaft mit Jausen-Station von seinen Eltern
1992Huwi’s Alm ensteht
2009Bau der Chalets und Eröffnung des Bergdorfs
2011Errichtung der „Brugg“ in Huwi’s Alm und Rezeption
2013Errichtung Willy Bogner Chalet
2018/19Errichtung PRIESTEREGG BAD, Villa ETANER und Wilderer Villa, Priesteregg wird Eco Resort

SAG DEM ALLTAG LEISE SERVUS.

Genieß Deine Auszeit in den Bergen.

Hast Du Sehnsucht nach einem Ort, an dem Du Dich rundum wohlfühlen kannst? Nach einem Rückzugsort inmitten der Berge, umgeben von unberührter Natur und lieben Menschen? Dann bist Du bei uns im Bergdorf endlich angekommen! Hier gibt es nichts, was Dich aus der Ruhe bringt. Hier kannst Du Dich in Deinem eigenen Chalet entspannt zurücklehnen und Dich vom Alltag erholen. Umgeben von der atemberaubenden Bergkulisse der Pinzgauer Alpen kannst Du im PRIESTEREGG in geselliger Runde oder auch ganz für Dich Deine Tage verbringen. Denn dieser Ort macht es möglich. Er nimmt Dich in seine Arme – aber er lässt Dir auch genügend Freiraum für neue spannende Entdeckungsreisen.

EIN HIMMLISCHES FLECKERL ERDE.

Gute Luft und jede Menge Weitblick.

Das PRIESTEREGG ist ein besonderer Ort. Wie ein wohlbehütetes Geheimnis liegt es auf 1.100 Metern auf einem Hochplateau im Angesicht der Leoganger Steinberge. Große Wegweiser sucht man hier vergeblich. Das Bergdorf will entdeckt werden. Der Blick schweift kilometerweit ins Tal hinab: das Steinerne Meer erstreckt sich vor Dir, daneben ragt mit fast 3.000 Metern der imposante Hochkönig empor. Es folgen das Leoganger Tal und die Kitzbüheler Schieferalpen. Dieses unvergleichliche 360-Grad-Erlebnis ist einmalig. Kein Wunder also, dass wir darauf besonders stolz sind – und uns freuen, wenn unsere Gäste ebenfalls davon so begeistert sind und immer wieder gerne kommen.

FREIE Chalets
21.-23.10.2019
ab 17. November 19

Jetzt buchen:
Telefon +43 6583 82 550 per Mail

*Pflichtfelder

*Mandatory field